Fortschritte für das Erste internationale politische, künstlerische, sportliche und kulturelle Treffen der Frauen, die kämpfen

25. Januar 2018

(ACHTUNG: Deadline zur Registrierung eigener Aktivitäten ist der 9. Februar 2018. Deadline zur Registrierung der Teilnahme ist der 8. März 2018)

Compañeras, wir wollen Ihnen mitteilen, wie es um die Registrierung für das Treffen für den 8., 9. und 10. März mi Caracol Morelia, Zone Tzotz Choj, Chiapas, Mexiko, steht:

Per E-Mail wurden bisher 651 Personen registriert, im Alter von 5 Monaten bis 75 Jahre. 38 Compañeras kommen mit ihren Kindern.
Die Orte der Welt aus denen sie kommen sind Deutschland, Andorra, Argentinien, Australien, Baskenland, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, England, Frankreich, Griechenland, Guatemala, Honduras, Italien, Kanada, Kuba, Kolumbien, Nation Mapuche, Nation Cree und Ojibwa, Nation Navajo, Nicaragua, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Spanien, Uruguay, Venezuela,Vereinigte Staaten von Amerika und 27 Bundesstaaten von Mexiko.

In den politischen, künstlerischen und sportlichen Beteiligungen gibt es 202 Vorschläge, welche die Disziplinen Musik, Tanz, Theater, Zirkus, Clown, Geschichtenerzählen, Buchpräsentationen, Bilder, Fotografie, Kino, Fußball und Volleyball umfassen.

Es gibt auch Workshops und Gespräche über die folgenden Themen:
Workshops geschlechtsspezifischer Gewalt, Yoga für Kinder, Stencil, genetischer Ton, feministische Manifeste, kooperative Spiele, Analyse und Verwendung von Menstruationsblut, Geschlecht, Theater, Tanz und Malerei als Mittel zur Heilung, Sensibilisierung, Agroökologie, korrektive Vergewaltigungen, Stoffbinden, Produktion von Hygieneartikeln, Dekolonisierung der Hüften, Workshop über den Körper und kreative Widerstände, Wandmalerei-Workshop, Feminismus PoC-Frauen, Dekonstruktion von Geschlechtern, Cyberfeminismus, Körperarbeit, Selbstmassage-Workshop, Reiki, abstrakte-figürliche Kunst, freies Schreiben, Gravur, Malerei, Herstellung von Büchern durch eigene Erfahrungen, Abtreibung, Biokonstruktion, Tanztherapie, makrobiotische Küche, Druckgrafik, Humor und Geschlecht, Aroma Touch, Reflexologie.

Weiters gibtes Vorträge über weibliche Abstammung, Körper der Frau, Formen des Widerstandes, Menschenrechtsverteidigung und Förderung der Kultur, antimachistische Bildung, Erfahrungen Überlebender von Gewalt, Kampf der Frauen in Frankreich und Italien, Abtreibung, Menstruation und Dekonstruktion des Gebrauchs von Rollen, Feminizide, Erfahrung des Kampfes des pueblo Mapuche, Machismus in den Kommunikationsmedien, die lesbische Existenz in Zeiten des Patriarchats, Feminismus in Kuba, die romantische Liebe und Erotisierung von geschlechtsspezifischer Gewalt, die sexuelle Gewalt im bewaffneten Konflikt in Kolumbien, Gewalt gegen die Frau, Rassismus, Kampf gegen Bergbau, Ökofeminismus, indigener und schwarzer Feminismus, feministische Ökonomie und Nachhaltigkeit, feministische menschliche Sicherheit.

Es sind noch viele E-Mails zu bearbeiten, wir danken Ihnen für Ihre Geduld, wir werden Ihnen antworten.
Auf der anderen Seite möchten wir Sie darüber informieren, dass der Anmeldeschluss zur aktiven Teilnahme, Sonntag (einschließlich), der 9. Februar ist. Dies um die Programmgestaltung ihrer Beteiligungen organisieren zu können.
Der Anmeldeschluss für die Registrierung zur passiven Teilnahme ist am 8. März. Ab dem 7. März wird es eine Registrierung im Caracol de Morelia geben.
Die E-Mailadresse um sich zu registrieren ist: encuentromujeresqueluchan@ezln.org.mx

Unterstützungsteam des Ersten internationalen politischen, k ünstlerischen, sportlichen und kulturellen Treffens der Frauen, die kämpfen

Übersetzung: Nadine