Hinter unserem schwarzen Antlitz, hinter unserer bewaffneten Stimme, hinter unserem unsagbaren Namen, hinter uns, die ihr seht,
dahinter sind wir ihr.

Dahinter sind wir die gleichen einfachen und gewöhnlichen Leute,
die sich in allen Rassen und Hautfarben wiederholen,
die in allen Sprachen sprechen und an allen Orten leben.

Die gleichen vergessenen Männer und Frauen.
Die gleichen Ausgeschlossenen.
Die gleichen Nichttolerierten.
Die gleichen Verfolgten.

Hinter uns sind wir ihr.


Hier findet ihr Botschaften der EZLN
an die mexikanische und internationale Öffentlichkeit.

Die zapatistischen Gemeinden in Rebellion
sprechen seit August 2003 für sich selbst.
Ihre Botschaften und Protestnoten findet ihr unter
Denuncias der Guten Regierung

Botschaften der EZLN im Zusammenhang mit der "Sechsten Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald"
und Reden während der Anderen Kampagne gibt's auf der Sonderseite Sexta

Einladung zur Feier des 25. Jahrestages der zapatistischen Erhebung und zum Treffen der Netzwerke
Mit etwas Abstand kann man die Grafittis auf der Mauer lesen: Wir bleiben hier und machen weiter! (17. November 2018).

300. Zweiter Teil: Ein Kontinent wie ein Hinterhof, ein Land wie ein Friedhof, ein einzigartiger Gedanke als Regierungsprogramm und eine kleine, sehr kleine, winzig kleine Rebellion
Das Kapital hat Lopez Obrador zum Wahlsieger gemacht, um das System der Ausbeutung aufrecht zu erhalten (21. August 2018).

300. Erster Teil: Ein Großgrundbesitz, eine Welt, ein Krieg und wenige Aussichten
Die Welt ist wie ein Großgrundbesitz, sagen die Zapatistas. Es ändert nichts, wenn wir nur die Verwalter austauschen (20. August 2018).

Für das Leben und die Freiheit: "Male den vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen schlechten Regierungen Schneckerl an die Wand"
Einladung zu einem Treffen des CIG-Unterstützernetzwerks und zum 15. Jahrestag der Gründung der Caracoles (4. Juli 2018).

Es fehlt, was fehlt
Gemeinsame Stellungnahme von CIG, CNI und EZLN zur PräsidentInnenschaftskampagne (2. Mai 2018).

"Bilder, Töne und Worte: Denken verboten?"
Aufruf zur Gesprächsruhde oder zum Saatbeet, je nachdem (20. März 2018).

Aufruf zum nächsten Schritt im Kampf
Die Hürde von 800.000 Unterschriften wurde nicht erreicht, doch der Kampf geht weiter (16. März 2018).

Danke, Compañeras!
Abschlussworte am Ersten Internationalen Treffen der Frauen, die kämpfen (10. März 2018).

Wir bitten euch, weiterhin zu kämpfen
Begrüßungsworte am Ersten Internationalen Treffen der Frauen, die kämpfen (10. März 2018).

 

Kurdische Schwestern und Brüder!
Solidaritätserklärung des CNI (31. Jänner 2018).

Fortschritte für das Erste internationale politische, künstlerische, sportliche und kulturelle Treffen der Frauen, die kämpfen
Der Stand der Vorbereitung und die Kontaktadresse (28. Jänner 2018).

24. Jahrestag des Beginns des Krieges gegen das Vergessen
Niemand kämpft für uns, wenn wir es nicht selbst tun (1. Jänner 2018).

Aus dem Notizbuch des Katzen-Hundes
Sherlock Holmes und Dr. Watson begegnen Elías Contreras und Defensa Zapatista (30. Dezember 2017).

Aufruf zum ersten Internationalen Treffen der Frauen, die kämpfen
Männer werden höchstens in der Küche geduldet (29. Dezember 2017).

Trump, das Rasiermesser von Ockham, Schrödingers Katze und der Katzen-Hund
Kapitalismus und Krieg sollten wie Verbrechen untersucht werden (28. Dezember 2017).

Weit entfernt und doch unseren Herzen nah
Brief der Rätinnen des CNI an die Frauenbewegung in Kurdistan (Oktober 2017).

Zweite Edition der "ConCiencias por la humanidad"
Die Wissenschaften angesichts der Mauer (7. November 2017).

Marichuys Reden während ihrer Rundreise durch Chiapas
Gesammelte Ansprachen während der Rundreise durch zapatistisches Gebiet (Oktober 2017).

Die Stunde des Erblühens ist gekommen
Aufruf zur nationalen Versammlung der indigenen Völker (13. September 2017).

Ein Schritt weiter
EZLN und CNI präsentieren die Wahlplattform "Llegó la hora del florecimiento" zur Unterstützung der indigenen Präsidentschaftskandidatin (9. August 2017).

Gegen das Kapital und seine Mauern: alle Künste ... auch die kybernetischen
Einladung zum virtuellen CompArte (11. Juli 2017).

In Unterstützung und Solidarität des Kampfes des pueblo Zoque und für die Freiheit von Luis Fernando Sotelo
Die kapitalistische Zerstörung soll mit 12 neuen Ölquellen in Nordchiapas vorangetrieben werden (23. Juni 2017).

Der Angriff von oben angesichts der Bewegung von unten
Der CNI ruft zur Solidarität gegen zahlreiche Übergriffe und Repressionen (10. Juni 2017).

Die Stunde war gekommen
Der CNI ruft dazu auf, aktiv zu werden und sich zu wehren (28. Mai 2017).

Solidarität und Unterstützung für den pueblo hermano Wixárika
CNI und EZLN unterstützen den Kampf der Wixárika um ihr Land (27. Mai 2017).

Vergesst nie, euch zu organisieren!
Abschlussworte des Seminars zur kritischen Reflexion "Die Mauern des Kapital, die Risse der Linken" (15. April 2017).

Lektionen globalisierter Geografien und Kalender
Was lehren uns die Jahre des Widerstands? (14. April 2017).

Organisierter Kaffee gegen die Mauer
SubMoy erklärt, wie es dazu kam, dass nun 3 Tonnen Kaffee bereit stehen und was damit passieren soll (13. April 2017).

Kagemusha - April ist auch morgen
Galeano schmökert in Marcos' Notizbüchern und erinnert sich an ihre letzte Unterhaltung (12. April 2017).

Präludium: Die Uhren, die Apokalypse und die Stunde des Kleinen
Eröffnende Worte zum EZLN-Seminar »Die Mauern des Kapitals, die Risse der Linken« (12. April 2017).

Die kapitalistische Welt ist ein befestigter Großgrundbesitz
SubMoy erzählt vom Leben der Großväter und Großmütter (12. April 2017).

Die erste von mehreren
Die zapatistischen Comunidades übergeben die erste Kaffeelieferung gegen die Mauern des Kapitals (18. März 2017).

Der Krieg der schlechten Regierung geht weiter
Der CNI klagt Verbrechen in Oaxaca, Michoacan und Querétaro an (9. März 2017).

Die Mauern oben, die Risse unten (und links)
Der Kapitalismus dorht, die Menschheit zu vernichten - daher müssen wir uns organisieren - Aufruf und Einladung (16. Februar 2017).

Was folgt (II) - Das Dringende und das Wichtige
SupGaleano antwortet den vortragenden Wissenschaftern (3. Jänner 2017).

Was folgt (I) - Früher und jetzt
SupMoisés antwortet den vortragenden Wissenschaftern (3. Jänner 2017).

Zapatistische Alchemie
Weiterer Beitrag zu den ConCiencias (2. Jänner 2017).

Die Künste und die Wissenschaften in der (neo)zapatistischen Geschichte
Galeano und Moisés über das Bedürfnis nach mehr Wissen (28. Dezember 2016).

Schuld hat die Blume
Wie kam es zu diesem Treffen? Schuld hat die Blume. (27. Dezember 2016).

Einige erste Fragen an die Wissenschaften
Begrüßungsrede von SupGaleano (26. Dezember 2016).

Wir müssen erkennen und kämpfen!
Begrüßungsrede von SupMoy (26. Dezember 2016).

Die Zapatistas und die ConCiencias für die Menschheit
Programmübersicht der Vorträge und Workshops (24. Dezember 2016).

Die Zapatistas und die ConCiencias für die Menschheit
Einladung zum Treffen zum Jahreswechsel (15. Dezember 2016).

Trotz der Aggressionen geht die Befragung weiter
EZLN und CNI lassen sich durch die Attacken der schlechten Regierungen und Paramilitärs nicht einschüchtern (2. Dezember 2016).

Aufruf zur Zweiten Etappe des Fünften Nationalen Indígena Kongress
Es geht weiter! (26. November 2016).

Eine Geschichte, um zu versuchen zu verstehen
SupGaleano erklärt, wie es zur CNI-Initiative einer gemeinsamen indigenen Präsdientschaftskandidatin kam (17. November 2016).

Es ist nicht die Entscheidung einer einzelnen Person
SubMoisés gegen die Polemik der "Linken" (November 2016).

In Solidarität mit der indigenen Gemeinde Santa María Ostula, Michoacán
Gemeinsames Comunicado von CNI und EZLN (4. November 2016).

Die Zapatistas und die ConCiencias für die Menschheit
Einladung zum Jahreswechsel (26. Oktober 2016).

Zur Unterstützung des Stamms der Yaqui
Gemeinsame Erklärung von EZLN und CNI (24. Oktober 2016).

Fragen ohne Antworten, Antworten ohne Fragen, Räte und Ratschläge
Sehr humorvolles Comunicado von SupGaleano (20. Oktober 2016).

Damit die Erde in ihren Zentren erbebe
Gemeinsamer Aufruf von EZLN und CNI, eine indigene Frau zur Präsidentschaftskandidatin zu küren (14. Oktober 2016).

Aufruf zum fünften Nationalen Indigenen Kongress
Einladung zum 5. gemeinsamen Kongress von EZLN und CNI (31. August 2016).

Wir sind nicht die Scheiße derer von oben
Deutliche Worte gegen die Lügen der Politiker und der bezahlten Medien (29. Juli 2016).

Die Kunst, die nicht gesehen und gehört wird
Schlussworte des Comandante Moisés zum CompARTE in Oventik (29. Juli 2016).

Die EZLN bestätigt und erweitert ihre Teilnahme am CompARTE
Einladung zu Vorführungen in den fünf Caracoles (26. Juli 2016).

Über den Angriff auf die soziale Bewegung in San Cristóbal de Las Casas
Bittere Abrechnung mit dem Gouverneur von Chiapas (21. Juli 2016).

Die Geographie? Oventik
Die EZLN grüßt die Künstler*innen der Welt (17. Juli 2016).

An die Lehrer*innen - in Zuneigung
Zwei Tanzvideos der EZLN (Juli 2016).

Das Festival CompArte und die Solidarität
Zapatistische Unterstützung für die kämpfenden Lehrer*innen (6. Juli 2016).

Die Lehren im Juni
Die EZLN sagt ihre Teilnahme am CompArte-Festival ab und bittet alle Künstler*innen, stattdessen die rebellische Lehrer*innenschaft zu unterstützen (4. Juli 2016).

Mitten im Sturm
CNI und EZLN in Solidarität mit der kämpfenden Lehrer*innenschaft (20. Juni 2016).

Die Stunde des Polizisten (Teil 3 & 4)
Einträge aus dem Notizbuch des Katzen-Hundes (span: gato-perro) zu den Lehrer*innenprotesten (Juni 2016).

Mai: Zwischen Autoritarismus und Widerstand
Die "tercios compas" berichten vom Widerstand der Lehrer*innen (30. Mai 2016).

Über die Aggression gegen die Gemeinde Àlvaro Obregón in Oaxaca
Gemeinsame Erklärung von CNI und EZLN (16. Mai 2016).

Über die Aggression gegen die Gemeinde Chablekal
Gemeinsame Erklärung von CNI und EZLN (4. Mai 2016).

Angesichts des feigen Verrats von Xochicuautla
Gemeinsame Erklärung von CNI und EZLN (12. April 2016).

Über CompArte: Wenige Fragen, wenige Antworten
Nähere Infos zum Festival CompArte (14. März 2016).

Daher wäres besser, wenn Sie sich das selbst verschreiben würden
Scharfe Antwort auf eine Erklärung des Justizrates, der bekannt gab, dass die Strafverfolgung gegen führende Zapatistas wegen Verjährung eingestellt würde (24. Februar 2016).

Erklärung des CNI
Solidarität gegen die Repression der Regierung (24. Februar 2016).

Die Künstler, die Wissenschaften, die pueblos originarios und die Kellergeschosse der Welt
Wer kann die Welt vor dem Kapitalismus retten? (Februar 2016).

Und in den zapatistischen Gemeinden?
Bericht von den Fortschritten der Organisation (Februar 2016).

Zapatistischer Aufruf zu Aktivitäten 2016
Einladung zur Teilnahme (29. Februar 2016).

Worte der EZLN zum 22. Jahrestag des Beginns des Kriegs gegen das Vergessen
Der Feind des Lebens ist das kapitalistische System. Der Kampf geht weiter! (1. Jänner 2016).

Wegen des Schmerzes, wegen des Zorns, wegen der Wahrheit, wegen der Gerechtigkeit
Ein Aufschrei in Widerstand und Rebellion (September 2015).

Wahrheit und Gerechtigkeit werden nie und nimmer von oben kommen
Galeanos Mörder wurden freigelassen (18. August 2015).

Aufzeichnungen eines Lebens
Der Sup liest aus dem Tagebuch des Maestro Galenao (2. Mai 2015).

Der Tod hört auf, aber das Leben geht weiter
Ehrung des Compañero Luis Villoro und Maestro Galeano (2. Mai 2015).

Kritisches Denken im Angesicht der kapitalistischen Hydra
Bericht über die Anmeldungen zum Seminar (22. April 2015).

Warum so ernst?
Der Sup beklagt und freut sich über einen Cyberangriff (9. April 2015).

Das Unwetter, der Wachtposten und das Wächtersyndrom
Einladung zum "Kritischen Denken angesichts der kapitalistischen Hydra" (April 2015).

Das teuerste Bauwerk der Welt
Das Krankenhaus im La Realidad wurde mit Blut bezahlt (8. März 2015).

Der Kapitalismus zerstört. Die Völker errichten.
Rede zur Eröffnung des neuen Krankenhauses in La Realidad (7. März 2015).

Mit seinem Leben leben wir
Im Andenken an Félix Serdán Nájera (1. März 2015)

Durch unsere Rebellion wird eine neue Welt entstehen
Abschlusserklärung des Festivals für Widerstand und Rebellion gegen den Kapitalismus (3. Jänner 2015).

Gemeinsam schreiten wir voran!
Die Botschaft der Zapatistas ist klar: Tode dem Kapitalismus! Es lebe der Widerstand! (31. Dezember 2014 & 1. Jänner 2015).

Am Vortag des Festivals
Moisés informiert über den Stand der Vorbereitungen (19. Dezember 2014).

Über Ayotzinapa, das Festival und über die Hysterie als Methode der Analyse und Anleitung für die Aktion
Unser Widerstand ist bunt - auch wenn die von oben hysterisch reagieren! (14. Dezember 2014).

Brüder und Schwestern, wir danken euch!
Worte der EZLN beim Treffen mit der Karawane aus Ayotzinapa (15. November 2014).

Ayotzinapa schmerzt
Offener Brief an die Zivilgesellschaft in Mexiko und in der Welt (7. November 2014).

Feiger Angriff der Regierungskräfte gegen San Francisco Xochicuautla
Der Staat baut seine Autobahnen mittels Polizei und Repression (4. November 2014).

Gegen illegale Autobahnen und staatlichen Terror
Gemeinsame Erklärung von EZLN unc CNI (29. Oktober 2014).

Gegen die Verbrechen von Ayotzinapa
Gemeinsame Erklärung von EZLN unc CNI (19. Oktober 2014).

Wir von unten trauern in Zorn und Rebellion
Die EZLN schliesst sich den Protesten von Ayotzinapa an (19. Oktober 2014).

Wir unterstützen die Studierenden in Ayotzinapa
Die EZLN mobilisiert einen Schweigemarsch und ruft zur Unterstützung auf (7. Oktober 2014).

Über den Gedankenaustausch hinaus
Sub Moisés blickt auf den Austausch zwischen EZLN und CNI zurück (19. September 2014).

Freiheit für Mario Luna, Sprecher der Yaqui
Gemeinsames Comunicado von CNI und EZLN (14. September 2014).

Worte des Sub Moises
an die anwesenden Compas (12. August 2014).

Erste Worte des Sub Galeano
mit einem großen dank für die "Los Tercios Compas" (10. August 2014).

Zweite Deklaration des Austausches zwischen CNI und EZLN
über den Raub an unseren Völkern (16. August 2014).

Erste Deklaration des Austausches zwischen CNI und EZLN
über die Unterdrückung, die unsere Völker erleiden (9. August 2014).

Einladung zum Weltfestspiel der Widerstände und Rebellionen
EZLN und CNI laden gegen Jahresende ein, den Widerstand zu feiern (9. August 2014).

Erster Bericht über den Fortschritt des Wiederaufbaues im zapatistischen La Realidad
Ein Interview der "Los Tercios Medios" (8. August 2014).

Ehrung des Compañero David Ruiz García
im Zuge des erstes Austauschs mit den mexikanischen Originalvälkern (5. August 2014).

Eröffnung des Ersten Austausches zwischen mexikanischen Originalvölkern und zapatistischen Völkern
Ansprache von Comandante Tacho (4. August 2014).

Damit sie es wissen
Ein Teil des Geldes wird für das Treffen mit dem CNI verwendet (25. Juli 2014).

Fast fünf Mal
Um 200.000 Pesos haben die Zapatistas gebeten, um Krankenhaus und Schule in La Realidad wieder aufzubauen. Fast fünf Mal so viel Geld kam zusammen (18. Juli 2014).

Danke für die Unterstützung
Subcomandante Moisés bedankt sich (7. Juli 2014).

Weltweite Kampagne zum Wiederaufbau in La Realidad
Aufruf der EZLN & Kontaktadressen (8. Juni 2014).

Das Herz ist uns schwer
Trostworte für die Familie des verunglückten Compa David (Mai 2014).

Kleine Schule, Friedenscamp, Austausch und Wiederaufbau
Subcomandante Moisés lädt zu weiteren Aktionen ein (27. Mai 2014).

Zwischen Licht und Schatten
Subcomandante Marcos hört auf zu existieren. Seine letzte Botschaft (25. Mai 2014).

Wir werden die Arbeit des Compa Galeano fortsetzen
Subcomandante Insurgente Moisés anlässlich der Ehrung des Compañero Galeano (24. Mai 2014).

Der Schmerz und der Zorn
Marcos' Antwort auf die Ermordung des Compa Galeano in La Realidad (8. Mai 2014).

Das Wort der EZLN
Leitartikel in der "Rebeldía" (24. April 2014).

Zurückspulen 2 - Der Tod und andere Alibis
SubMarcos über das zapatistische Gedenken der Toten (Dezember 2013).

Schlechte und nicht ganz so schlechte Nachrichten
Berichte von der 1. Kleinen Zapatistischen Schule und Einladung zur nächsten (7. November 2013).

Unsere Kräfte, unseren Schmerz und unsere Rebellion vereinen
Rede von Comandanta Miriam (18. August 2013).

Wir werden sie nicht einladen
Militärflugzeuge überfliegen die zapatistischen Caracoles (14. August 2013).

Der Wanderlehrstuhl "Tata Juan Chávez Alonso"
Zu Ehren eines großen Companero ein neuer Schritt im Akmpf um die Anerkennung der Würde und Rechte der ursprünglichen BewohnerInnen (Mai 2013).

Termine und andere Dinge der kleinen zapatistischen Schule
Subcomandante Moises lädt ein zum 10. Jahrestag der Räte der Guten Regierung und zum ersten Kurs in zapatistischer Autonomie (März 2013).

Ali Baba und die 40 Räuber
Kurzes Statement zur neuen Regierung (21. Jänner 2013).

Sie und wir - Teil 1 bis 7
Mehrere Texte, Hinweise und PS, die das Schweigen der Zapatistas aus verschiedenen Perspektiven brechen (Jänner & Februar 2013).

Sie sind gescheitert ... aber Sie können immer noch etwas lernen!
Subcomandante Marcos: Brief an Luis Héctor Álvarez Álvarez (31. Dezember 2012).

Hier sind wir und mit uns eine andere Form der Politik
Die EZLN beendet ihr Schweigen und kündigt neue politische Initiativen an (30. Dezember 2012).

Wir kennen Sie nicht?
Marcos antwortet der neuen Regierung, die die Zapatistas bittet, sie erst kennenzulernen (29. Dezember 2012).

Der Klang der Welt
Die Botschaft der EZLN zum Aufmarsch vom 21. Dezember (21. Dezember 2012).

Ein Tod ... oder ein Leben
Vierter Brief über Ethik und Politik (November / Dezember 2011).

Vielleicht ...
Dritter Brief von Subcomandante Marcos an Don Luis Villoro in der Korrespondenz über Ethik und Politik (August 2011).

Der Schmerz des Schweigens und die würdige Wut der Worte
Rede der EZLN zur Unterstützung des Landesweiten Marsches für Frieden (7. Mai 2011).

Für Gerechtigkeit und gegen Straflosigkeit
Die EZLN unterstützt den Protest gegen Calderóns Drogenkrieg (April 2011).

Die Toten beim Namen nennen
Brief von Marcos an Don Javier Sicilia, Vater eines ermordeten Kindes (April 2011).

Der Krieg von oben II)
SupMarcos über kritische Reflexion, Individuen und Kollektive (März 2011).

Der Krieg von oben (I)
SupMarcos über den Krieg Calderóns, die Interessen der Gewinner und die Kosten der Verlierer (Jänner / Februar 2011).

Don Samuel ist von uns gegangen
Eine Grußbotschaft anläßlich des Todes von Bischof Samuel Ruiz (26. Jänner 2011).

Kalender und Geographie II
Die Kalender nach dem Alten Antonio (28. September 2010).

Kalender und Geographie I
Die Kalender nach Don Durito de La Lacandona (27. September 2010).

Geschichten statt Spritzen
Hommage an Mamá Corral aus Ciudad Juárez (Jänner 2009).

Einladung zum Zapatistischen Frauentreffen
Am 7. und 8. März im Caracol von Oventik (28. Jänner 2009).

Sieben Winde in den Kalendern und Geografien von unten
Reden von Subcomandante Insurgente Marcos auf dem Festival der Würdigen Wut (3. - 5. Jänner 2009).

Einladung zum Festival der würdigen Wut 2
Konkrete Hinweise des Vorbereitungsteams (November 2008).

Einladung zum Festival der würdigen Wut 1
Konkrete Hinweise des Vorbereitungsteams (Oktober 2008).

Das Festival der würdigen Wut
Würde und Wut sind die Zentren des Aufstands. Aber auch Tanz darf nicht fehlen! (16. September 2008).

Wir haben euch nicht vergessen!
Marcos zum 2. Jahrestag der Repression von Atenco (24. August 2008).

Nachdem die Kojoten der Solidarität sich nun verkrochen haben...
Worte von Subcomandante Insurgente Marcos an die Nationale und Internationale Karawane für Menschenrechtsbeobachtung und Solidarität mit den Zapatistischen Gemeinden (2. August 2008).

Weder Zentrum noch Peripherie
Marcos kündigt seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit an: "Der Gestank des nahenden Krieges macht sich über unserem Land bemerkbar" (16. Dezember 2007).

Arbeitsprogramm für das 3. Treffen der Zapatistas mit den Völkern der Welt
Die zapatistischen Frauen laden nach La Garrucha (23. Dezember 2007).

Wir sind keine Anführer
Interview mit Teniente Coronel Insurgente Moisés (3. August 2007).

Vom Schatten zum Licht
Marcos' Beitrag für das XII. Lateinamerikanische Autorentreffen (1. Juni 2007).

Einladung zum Treffen der indigenen Völker von Amerika
515 Jahre Ausbeutung und Unterdrückung sind genug (22. April 2007).

Mein Herz hört euch hinter den Mauern
Offener Brief aus dem Gefängnis Santa María Ixcotel (17. April 2007).

Die Andere Kampagne und die interne Konsulta
Das Ergebnis der Befragung zu Weg und Ziel der Anderen Kampagne (8. April 2007).

Die nächste Etappe beginnt
Die EZLN gibt ihre Pläne für das 2. Jahr der Anderen Kampagne bekannt (März 2007).

Zwei Camps für den Frieden
Aufruf zur Teilnahme an zwei Friedenscamps der EZLN (20. Februar 2007).

Wir sind bereit
In scharfen Worten warnt die EZLN vor paramilitärischen Angriffen (9. Februar 2007).

Gemeinsamkeiten und Bündnisse der Linken und Rechten
Marcos über die politische Klasse Mexikos (7. Februar 2007).

Eine Erzählung für kleine Mädchen
vorgelesen am Runden Tisch "Gegenkräfte Errichten" in San Cristóbal (3. Jänner 2007).

Das Treffen der Zapatistas mit den Völkern der Welt
Internationales Treffen in Oventik (30. Dezember 2006 - 2. Jänner 2007).

Unterstützt die APPO
Kommunique des Nationalen Indigenen Kongresses (30. Oktober 2006).

Aufruf zur Mobilisierung
Moisés wiederholt den Aufruf zum Generalstreik am 20. November (Oktober 2006).

Ihr seid nicht allein
Aufruf zum Generalstreik in Unterstützung der APPO in Oaxaca (Oktober 2006).

Die Fußgänger der Geschichte
Ausführliche Stellungnahme der EZLN zur Anderen Kampagne (September 2006).

Die Geschichte des Gedankens
Worte der EZLN auf dem 2. Indigenen Encuentro in Candelaria, Campeche (August 2006).

Nach der Wahl
Ausführliches Interview mit einer Analyse der politischen Entwicklung durch SubMarcos (Juli 2006).

Wahlbetrug
Radiointerview mit Marcos, in dem dieser einen Bericht über Wahlbetrug vorlegt (Juli 2006).

Stellungnahmen der EZLN zu den Ereignissen in Atenco
gibt's auf unserer Sonderseite (Mai - Juni 2006).

Unterstützung für San Blas
Die Andere Kampagne grüßt die aufständischen Menschen in San Blas, Oaxaca (März 2006).

Eine andere Theorie?
Marcos' Rede auf der Universität von Guadalajara (März 2006).

Erklärung aus Quintana Roo am Internationalen Tag gegen Polizeigewalt
Menschenrechtsorganisationen zeigen auf (März 2006).

Die anderen Winde
Marcos beschreibt seine Eindrücke der Anderen Kampagne (Februar 2006).

Wie groß ist die Welt?
Marcos' Rede auf der universität von Puebla (Februar 2006).

Die intergalaktische Kommission
Die EZLN organisiert sich neu und bereitet sich auf die Andere Kampagne vor (November 2005).

Nach dem Sturm kommt ... der "andere" Sturm
Grußbotschaft der "Compañeros im Kampf" an die ArbeiterInnen der IMSS (Oktober 2005).

Die Reden der EZLN
auf der Nationalen Vollversammlung für die Andere Kampagne (September 2005).

Einladung
zur Nationalen Vollversammlung für die Andere Kampagne (September 2005).

Alle sind willkommen - Comunicado 4 & 5
Weitere Details zur Einladung und Neues vom Pinguin (August 2005).

Ein Pinguin im Lakandonischen Urwald
Was wäre die Sechste Erklärung ohne Marcos' Poesie? (Juli 2005).

Alle sind willkommenComunicado 1 - Comunicado 2 - Comunicado 3
Drei Comunicados zur Umsetzung der Sechsten Erklärung mit Einladungen an Mexiko und die Welt, sich der neuen Initiative anzuschließen (11. - 15. Juli 2005).

Sechste Erklärung aus dem Lakandonischen Urwald
Mit dieser Erklärung beginnt eine neuer Abschnitt im zapatistischen Aufstand (Ende Juni 2005).

Wir haben entschieden
Die EZLN gibt das Ergebnis der Consulta bekannt (25. Juni 2005).

Dies ist kein Abschiedsbrief
Aber vielleicht der Beginn einer neuen Phase (21. Juni 2005).

Wir sind vorbereitet
Auch wenn unsere Führung ausgeschaltet wird, wir werden uns wehren! (20. Juni 2005).

Das Volk wird entscheiden
Ankündigung einer Consulta im Zapatistengebiet (20. Juni 2005).

Alarmstufe rot
Die EZLN verhängt den Alarmzustand (19. Juni 2005).

Die (unmögliche) Geometrie (?) der Macht
Scharfe Abrechnung mit den drei politischen Parteien (Juni 2005).

Die Spiele mögen beginnen
Marcos und Massimo Moratti, Präsident des Fußballvereins Inter Mailand, fassen den Plan, zwei Freundschaftsspiele auszutragen (Juni 2005).

Umsiedlung abgeschlossen
Die Umsiedlung der vertriebenen Dörfer aus den Montes Azules ist abgeschlossen. Marcos dankt für die internationale Unterstützung (Mai 2005).

Unten links
Ein Brief Marcos' mit Stellungnahme zur Diskussion um das aktuelle Amtsenthebnungsverfahren und die Linke in Mexiko (Jänner 2005).

"Die Demokratie muß das Recht der Bevölkerung werden"
Interview mit Mayor Insurgente Moisés, EZLN-Comandancia (Jänner 2005).

Digna und Pável: Das beschmutzte Andenken
Die Morde an Pável Gonzalez und Digna Ochoa gelten offiziell als Selbstmorde. Ein bitterböser Brief von Marcos und Stellungnahmen des zuständigen Staatsanwalts, Mitarbeiterinnen der Untersuchungskomission und Pávels Eltern (Jänner 2005).

Eine Brücke für Don Manuel
Abschiedsbrief an Manuel Vázquez Montalbán (Dezember 2004).

In (Selbst-)Verteidigung der Giraffen
Was wäre eine Welt ohne Giraffen? fragt Marcos (Oktober 2004).

Das Lächerliche zur Hauptsendezeit
Marcos' Rundumschlag gegen Medien und Politiker (Oktober 2004).

Die Geschwindigkeit der Träume
Marcos begegnet den beiden Toñitas und beschreibt in einem Brief nach Italien seine Ansichten zum Neoliberalismus, den Wahlen in Mexiko und zur Geschwindigkeit von Träumen (September 2004).

Ein gelesenes Video
Bilanz nach einem Jahr der Räte der Guten Regierung (August 2004).

Vielleicht ist er gestorben ... vielleicht aber auch nicht
Nachruf der EZLN auf Don Amado Avendaño Figueroa (April 2004).

Das Andenken der Toten
10 Jahre nach den Kämpfen des Aufstands (Februar 2004).

10 Jahre des Kampfes
Neujahrsbotschaft der EZLN am 31. 12. 2003.

EZLN: 20 & 10 - das Feuer und das Wort
20 Jahre EZLN, 10 Jahre Aufstand - Beiträge von Marcos, Tacho, Javier, Felipe, Rosalinda, Esther und Fidelia (Oktober - Dezember 2003).

Die Schreibfeder kann auch ein Schwert sein
Marcos' Rede beim Internationalen Treffen der Intellektuellen in Verteidigung der Menschlichkeit (Oktober 2003).

Gegen die Globalisierung des Todes
Subcomandante Marcos bei den Globalisierungsprotesten von Cancun (September 2003).

Der Respekt, den wir verdienen
Comandanta Esther bei den Globalisierungsprotesten von Cancun (September 2003).

Unser Recht auf Selbstbestimmung
Comandante David bei den Globalisierungsprotesten von Cancun (September 2003).

Der Zug des Todes wird hoffentlich entgleisen
Grußbotschaft der Zapatisten an die Globalisierungsporteste von Cancun (September 2003).

Radio Insurgente
Die erste Sendung der Stimme der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung (August 2003).

Der Ruf der Schneckenmuschel
Die 11 Reden der Comandantes zur Geburt der Caracoles (9. August 2003).

Chiapas: Die dreizehnte Stele
Der Tod der Aguascalientes und die Gründung der Caracoles als neue Organisationsform der Zapatisten (Juli 2003).

Die Welt: Sieben Gedanken
Der zapatistische Beitrag zur gemeinsamen Standortbestimmung von unten (Juli 2003).

Kein zweites Acteal
Eine Warnung an die Paramilitärs (Juli 2003).

Nehmen Sie sich nichts vor!
Vorankündigung des zapatistischen Radios (Juli 2003).

Ankündigung
Marcos soll von nun an auch für die Zapatistischen Autonomen Bezirke in Rebellion sprechen (Juli 2003).

Wir werden zurückkehren
Die vertriebenen Familien von Montes Azules kündigen ihre Rückkehr an (Juni 2003).

Gemeinsam gegen die Macht des Geldes
Aufruf zur Demo gegen den Krieg (April 2003).

Wir arbeiten für Frieden und Gerechtigkeit
Unterstützt den Protest gegen den Krieg am Golf! (April 2003).

Der Turm zu Babel: Zwischen Maske und Hinterzimmer
Unser lautes "Nein" gegen den Krieg im Irak und gegen die Konstruktion einer vereinheitlichten Welt (März 2003).

Unser gemeinsames Nein
Redebeitrag der Zapatisten zur Anti-Kriegs-Demo in Italien (15. Februar 2003).

Antwort an die ETA
Fröhliche Antwort auf einen bösen Brief: Worte statt Waffen! (Jänner 2003).

Februar Puebla
Marcos erzählt, wie es geschah, daß Yacoñooy die Sonne herausforderte (Jänner 2003).

Ein anderer Kalender: der des Widerstands
Der neue Kalender vom Widerstand des Gestern und Heute geschrieben, in dem alle Welten Platz finden (Jänner 2003).

Durito und Fußgänger
Fußgänger sind es, die sich den Zügen des Neoliberalismus und des Kriegs in den Weg stellen, erklärt Durito (Jänner 2003).

Wir werden uns niemals ergeben!
Die sieben Reden der zapatistischen Comandantes bei der Großdemonstration zum 9. Jahrestag des Aufstands (Jänner 2003).

Dieses Gesetz ist nur Verrat
Stellungnahme der EZLN zum sogenannten Autonomiegesetz der Regierung (April 2001).

Fox redet viel - wir wollen Taten sehen!
Interview mit den Comandantes David und Javier vor dem Aufbruch nach Mexico City (März 2001).

Sieben Jahre gegen das Vergessen
Comandante David zur 7. Jahresfeier des Aufstandes (Jänner 2001).

Stoppt den schmutzigen Krieg!
EZLN-Kommuniqué drei Jahre nach dem Massaker von Acteal (Dezember 2000).

Sie haben die Wahl zwischen Krieg und Frieden
Marcos begrüßt den neuen Präsidenten Fox (Dezember 2000).

Erhebt die Stimme!
Ankündigung der EZLN-Reise nach Mexico City (Dezember 2000).

Der Alptraum ist vorbei – wir sind immer noch hier!
Marcos verabschiedet den alten Präsident Zedillo (November 2000).

Wählt die Würde, nicht die Dummheit!
Herzwärmendes EZLN-Kommuniqué vor den Wahlen (Juni 2000) mit einer Botschaft für alle, die repräsentative Demokratie mit Selbstbestimmung verwechseln.

Der Baum des Morgens
Marcos Antwort auf den Artikel eines Journalisten, der das Militär dafür lobt, so viele Bäume zu pflanzen (November 1999).

Selbst hinter Gittern lebt die Würde
Brief an Leonard Peltier, inhaftierter Menschenrechtsaktivist in den USA (Oktober 1999).

Die Rebellion ist ansteckend
Solidaritätserklärung der EZLN an die Besetzerlnnen der Universität in Mexiko-Stadt. (Mai 1999).

Ein Nein als Brücke der Hoffnung
Ein Brief, an alle Frauen und Männer Europas, die "Nein" sagen (Mai 1999).

Die Sozialdemokratie als Verwalterin ökonomischer Grausamkeit
Text von Subcomandante Marcos nach einem Treffen mit der Zivilgesellschaft -
schwieriger zum Lesen als üblich, aber eine sehr schöne Kritik an der herrschenden Politik (November 1998).

Zwischen dem Vergessen von oben und der Erinnerung von unten
Subcomandante Marcos über das Abkommen von San Andrés (Februar 1998).

Hier sind wir, mein General
Brief an Emiliano Zapata als zweite Erklärung von La Realidad (August 1997).

Die Angst der Herrschenden und die Botschaft von La Realidad
Botschaft der EZLN auf der Abschlußfeier des Interkontinentalen Treffens (August 1997).

Hinter uns sind wir ihr
Eröffnungsrede zum 1. Interkontinentalen Treffen für die Menschheit und gegen den Neoliberalismus (Juli 1997).

Sie verstehen nicht - und wir glauben ihnen nicht mehr
Interview mit Major Insurgente Moisés (September 1996).

Die Stimme der Hoffnung
Erklärung der EZLN auf der Abschlußveranstaltung des Vorbereitungstreffens
zum 1. Interkontinentalen Treffens für die Menschheit und gegen den Neoliberalismus (August 1996).

Hinweise auf den Ernst der Lage
Stellungnahme zum Vorgehen der Armee in den zapatistischen Gebieten (April 1996).

Unterhaltung mit Durito
Der kleine Käfer beschreibt in einer Rede für Marcos den Neoliberalismus (März 1996).

Die Zivilgesellschaft als Protagonist einer besseren Gesellschaft
Interview mit Subcomandante Marcos (Anfang 1996).

Auf politischem Weg weiterkommen
Interview mit Subcomandante Marcos (Jänner 1996).

Das Schlangenei - Die intellektuelle Rechte und der liberale Faschismus
Subcomandante Marcos über eine vergangene Zukunft (Dezember 1995).

Das Fest der Worte
Stellungnahme zum zweiten Jahrestag des zapatistischen Aufstands (Dezember 1995).

Entscheiden Sie sich für ein Gerücht!
Die Ähnlichkeit zwischen den Verhandlungen um Tierkekse bzw. mit der Regierung (November 1995).

Wir fügen uns dem Befehl der zivilen Gesellschaft
Interview mit Subcomandante Marcos (Februar 1995).

Wer muß um Verzeihung bitten, und wer kann sie gewähren?
Die Antwort der Zapatisten auf ein Amnestieangebot der Regierung (Jänner 1994).